904L

904L

Beitragvon Tresor » Fr 22. Dez 2017, 14:47

Kürzlich gesehen in dem speziellen Spezialshop mit der super geheimen Adresse, die mit 'intime01.' anfängt und mit 'co' aufhört:
Seadweller neuestes V(irgendwas astronomisches)Modell, hat jetzt statt bisher den langweiligen 316l den ultraharten 904L Stahl.

Hoffe, da Seadweller nicht meins ist, dass sich das auf Subs und GMTs ausweitet.
Tresor
 
Beiträge: 34
Registriert: Mo 13. Feb 2012, 14:13

Re: 904L

Beitragvon Tresor » Mi 27. Dez 2017, 14:31

Tresor
 
Beiträge: 34
Registriert: Mo 13. Feb 2012, 14:13

Re: 904L

Beitragvon Ententanz » Fr 29. Dez 2017, 12:48

Habe die gerade im Zulauf, soll ein neuer Maker Namens ARF sein, ist aber in Wirklichkeit von dem Maker JF. Die wollen wohl einen neuen
Ableger auf den Markt bringen, der dann ausschließlich auch den 904L - Stahl verarbeitet.

Schätze mal, das ich meine ARF SeaDweller 50th nächste Woche bekomme, durch den Zoll ist die schon, liegt aber noch in England.

Auch hat ARF jetzt eine DeepSea D-Blue diese Woche heraus gebracht, ebenfalls aus 904L, aber die Rehautgravuren sind noch grauslig und
die Gravuren auf dem Druckring passen auch noch nicht so richtig. Schrifttype und Gravurtiefe sind aber schon sehr gut, aber die Buchstaben stehen
noch nicht richtig wenn die Lünette auf 12 Uhr ausgerichtet ist. Die Krone der Rehautgravur ist auch noch nicht an der richtigen Position,
steht über dem 59 Marker, statt auf 12 Uhr.

Aber die üben ja noch :D

Der Rest ist so auf NooB V7 Niveau.
Ententanz
 
Beiträge: 26
Registriert: Fr 15. Sep 2017, 10:44

Re: 904L

Beitragvon fisch-kopp » Do 4. Jan 2018, 17:08

Ist doch Schwachsinn, an das Märchen vom 904L zu glauben ... :lol:
Im Vergleich zum 316L ist die Korrosionsbeständigkeit noch höher, durch einen höheren Kupferananteil !

Was für einen Sinn soll das das bei Uhrengehäusen machen .... ? Mit mehr Härte hat das überhaupt nichts zu tun !

Im Übrigen bezweifel ich stark, dass auch 316L für Rep-Gehäuse eingeseztzt wird, vermtl. eher normaler "Wald-und Wiesenstahl" ....
fisch-kopp
 
Beiträge: 148
Registriert: Do 18. Sep 2014, 07:32

Re: 904L

Beitragvon Ententanz » So 7. Jan 2018, 22:06

Ist doch Schwachsinn, an das Märchen vom 904L zu glauben


Tja, dass wurde auch in einem anderen bekanntem Forum von Jemandem angezweifelt. Der hat dann mal seine ARF SD in ein Labor gebracht.

Es wurden Gehäuse, Armband und Schließe getestet. Sieht eigentlich nicht so schlecht aus. Wobei auch mir der Vorteil von 904L Stahl nicht klar ist.

imageproxy.jpg


imageproxy1.jpg
Ententanz
 
Beiträge: 26
Registriert: Fr 15. Sep 2017, 10:44

Re: 904L

Beitragvon Tresor » Di 9. Jan 2018, 12:07

Ententanz hat geschrieben:
Wobei auch mir der Vorteil von 904L Stahl nicht klar ist.

Korrosionsbeständiger und härter. Rolex musste bei der Umstellung alle Werkzeuge
austauschen, die dieses Material bearbeiten.
Tresor
 
Beiträge: 34
Registriert: Mo 13. Feb 2012, 14:13

Re: 904L

Beitragvon fisch-kopp » Di 9. Jan 2018, 17:50

>Tresor<, hast Du eigentlich die vorhergehenden Beiträge gelesen ?
Oder liest Du nur Deinen eigenen Schwachsinn ? :oops:
Oder bist Du einfach nur beratungsresistent ?

Mit Härte hat dieser Werkstoff überhaupt nichts zu tun, sondern nur mit einer gerinfügig höheren Korrosionsbetsändigkeit !!
Das macht aber für Uhrengehäuse überhaupt keinen Sinn, da dieser Werkstoff deutlich teurer ist als 316L ....

Und außerdem ist es aufgrund der Edelstahlpreise mehr als zweifelhaft, dass überhaupt auch nur 316L für Rep.-Gehäuse eingesetzt wird ! Das zuvor Behauptete mag vielleicht für Gens gelten, es wurde hier ja auch die Werbeaussage von ROLEX zitiert, aber für Reps ... :lol: :lol:
fisch-kopp
 
Beiträge: 148
Registriert: Do 18. Sep 2014, 07:32


Zurück zu Rolex Submariner

Wer ist online?

Mitglieder: Google [Bot]