Zeitanzeige

Zeitanzeige

Beitragvon greenhorn » Do 11. Mär 2010, 10:03

Hallo an alle im Forum!

Ich bin Neuling und wollte vor meiner ersten Bestellung bei den Cracks mal nachfragen, wie zuverlässig Replica-Uhren die Zeit anzeigen. Lässt die Zeitgenauigkeit mit zunehmendem Alter nach??
greenhorn
 

Re: Zeitanzeige

Beitragvon berni007 » Do 11. Mär 2010, 17:52

Grüß Dich greenhorn!

Da kannst Du völlig unbesorgt sein. Eine Replica ist eine ganz normale Uhr, die genauso zuverlässig die Zeit anzeigt wie jede andere Uhr auch. Und natürlich leidet die Zeitgenauigkeit auch nicht unter dem Alter der Uhr!! Wie kommst Du denn darauf?
berni007
 

Re: Zeitanzeige

Beitragvon Greenhorn » Do 11. Mär 2010, 18:08

Hallo berni007, danke Dir für die Info! Mir hat mal jemand erzählt dass die Anzeigegenauigkeit nachlässt bei älteren Replica-Modellen. War dann wohl eher leeres Gerede…
Greenhorn
 

Re: Zeitanzeige

Beitragvon berni007 » Do 11. Mär 2010, 20:09

Absoluter Humbug, greenhorn! Wahrscheinlich wollte Dich da jemand einfach auf den Arm nehmen. Replica-Uhren stehen gewöhnlichen Uhren in Sachen Qualität und Zuverlässigkeit in nichts nach.
berni007
 

Re: Zeitanzeige

Beitragvon zigo » Do 16. Dez 2010, 00:37

Meine Daytona hab ich mir zum "Abgewöhnen" gekauft und versuche sie seit einem Jahr kaputt zu tragen:
Mountainbike,Kraftsport,Kampfsport.immer wieder duschen,schwimmen...sie geht immernoch und das mit einer akzeptablen Ganggenauigkeit für ne Automatik und zum Preis einer Fossil Uhr.Und zerkratzt ist sie auch noch nichtmal.
Hab mir heute gleich noch eine bestellt
zigo
 
Beiträge: 18
Registriert: Mi 15. Dez 2010, 23:43

Re: Zeitanzeige

Beitragvon Replica » Di 22. Mär 2011, 21:04

Hallo!

Also ganz so ist es nicht...

Replicas sind meisten ausgestattet mit Asian Valjoux und andere Clones von ETA-werken. Und es sollte jeder klar sein das die Werke nicht die genauigkeit bieten wie die Original Werke...

Ich weiss nicht was für euch Akzeptabel ist, aber für mich ist mehr als 1 minute pro Woche schon inakzeptabel...
Replica
 
Beiträge: 33
Registriert: Di 22. Mär 2011, 20:24

Re: Zeitanzeige

Beitragvon Lopez » Di 22. Mär 2011, 22:58

[quote="Replica"]Hallo!

Also ganz so ist es nicht...

Replicas sind meisten ausgestattet mit Asian Valjoux und andere Clones von ETA-werken. Und es sollte jeder klar sein das die Werke nicht die genauigkeit bieten wie die Original Werke...

Ich weiss nicht was für euch Akzeptabel ist, aber für mich ist mehr als 1 minute pro Woche schon inakzeptabel...[/quote]

Wenn du einen Uhrmacher hast der sich auch an Replicas wagt, kann er ein Asian 7750 schon sehr genau einstellen.
Meine Daytona Replic weicht von meiner Original Daytona kaum ab.
Wenn dir allerdings 1 Minute pro Woche schon inakzepabel vorkommt, was einer Gangabweichung von 0,01% entspricht,
musst du dir schon eine Atomuhr kaufen. :)
Lopez
 
Beiträge: 170
Registriert: Fr 18. Feb 2011, 20:21

Re: Zeitanzeige

Beitragvon niemand » Mi 23. Mär 2011, 11:08

richtig, weil wir sprechen von "mechanischen" uhren.

meinte mal ghelesen zu haben, das selbst chronometer nicht diese ganggenauigkeit erreichen, oder nicht erfüllen müssen.
niemand
 
Beiträge: 57
Registriert: Sa 12. Feb 2011, 15:31

Re: Zeitanzeige

Beitragvon Replica » Fr 25. Mär 2011, 08:13

Hi Niemand!

Da ich mich sowohl reps als origiale befasse...

Sogar ein Chronometer darf eine abweichugn von -4 bis +6s PRO TAG haben......

Also das würde ca 1 min pro woche bedeuten. Allerdings ist das für mich zu viel!!

Es gibt bei Omega das Kaliber 8500, und das hat bei viele ein sehr guten Ruf. Da gibt es schon von de verschiedenste Foren-user (Uhrforum.de) abweichungen von nur ein par sekunde die Woche, ode sogar im Monat!
Replica
 
Beiträge: 33
Registriert: Di 22. Mär 2011, 20:24

Re: Zeitanzeige

Beitragvon statos » Fr 25. Mär 2011, 13:12

Es geht viel besser als 1 Minute / Woche. Ein Service bei einem guten Uhrmacher bewirken Wunder.

Mein Bruder's Asia7750 läuft ca. 4-5 Sekunen / Tag vor, also ca. eine halbe Minute pro Woche.

Ich habe eine PAM196 it Asia7753. Vor ziemlich genau eine Woche bin ich aus dem Ausland zurückgekommen und habe die Uhr mit Hilfe von www.atom-uhrzeit.de auf deutsche Zeit eingestellt.
Heute (gerade) habe ich mit mit www.atom-uhrzeit.de verglichen und sie hat gerade mal 11 Sekunden in eine Woche "gewonnen".:D :D :D
statos
 
Beiträge: 79
Registriert: Mo 3. Jan 2011, 15:39

Nächste

Zurück zu Wie ist es um die Zeitgenauigkeit von Replica Uhren bestellt?

Wer ist online?

Mitglieder: ai60