Neues Werk einbauen

Neues Werk einbauen

Beitragvon Jim » Mo 11. Jul 2011, 01:44

Hallo,

hat jemand Erfahrung mit Werk-Transplantationen?
Ich moechte ein eta 2789-1 in eine ex1
oder Sub ohne Datum einbauen.
Danke fuer Tipps!
Jim
 
Beiträge: 45
Registriert: So 10. Jul 2011, 01:50

Re: Neues Werk einbauen

Beitragvon Mastermind » Do 30. Aug 2012, 20:29

Solche Aktionen würde ich immer vom Profi machen lassen. Braucht man nicht nur das know-how sondern auch das Werkzeug dazu..hatte
es auch schon mal probiert..bin mit meiner Ausrüstung gescheitert.
Mastermind
 
Beiträge: 32
Registriert: Mo 21. Mai 2012, 20:13

Re: Neues Werk einbauen

Beitragvon Bill » Mo 10. Sep 2012, 09:12

nur fragen kann nicht sein, Sie sollten über Fachkenntnisse lernen. :ugeek:
Bill
 
Beiträge: 3
Registriert: Do 30. Aug 2012, 01:56

Re: Neues Werk einbauen

Beitragvon Watchmaker55 » Fr 2. Nov 2012, 11:09

Bitte die Finger davon lassen. Sicher tauscht du bei deinem PKW auch nicht einfach den Motor selber aus. Dafür gibt es Leute vom Fach, genau so ist es auch bei Uhren. Nur ein nett gemeinter Rat.
Watchmaker55
 
Beiträge: 29
Registriert: Fr 2. Nov 2012, 10:47

Re: Neues Werk einbauen

Beitragvon Wolfsspitz » So 4. Nov 2012, 12:55

Hast Du hingegen die notwendige und unverzichtbare Ausrüstung und Dich schlau gemacht, ist das Erfolgsgefühl es selbst geschafft zu haben unbeschreiblich.
Was kann schon im schlimmsten Fall passieren und ist es Dir das (überschaubare) Risiko wert?

Das gilt auch beim Uhrwerkstausch.
Beim ersten Mal ist (war) doch jeder aufgeregt, hat kleine Fehler gemacht. Manche dieser Fehler sind jetzt schon erwachsen, andere kann man getrost als Erfahrung abhaken...
Benutzeravatar
Wolfsspitz
 
Beiträge: 440
Registriert: Mo 23. Apr 2012, 19:15
Wohnort: Waren/Müritz

Re: Neues Werk einbauen

Beitragvon TornotoThomas » So 4. Nov 2012, 17:11

Wolfsspitz hat geschrieben:Hast Du hingegen die notwendige und unverzichtbare Ausrüstung und Dich schlau gemacht, ist das Erfolgsgefühl es selbst geschafft zu haben unbeschreiblich.
Was kann schon im schlimmsten Fall passieren und ist es Dir das (überschaubare) Risiko wert?

Das gilt auch beim Uhrwerkstausch.
Beim ersten Mal ist (war) doch jeder aufgeregt, hat kleine Fehler gemacht. Manche dieser Fehler sind jetzt schon erwachsen, andere kann man getrost als Erfahrung abhaken...



selten so einen Stuss gelesen. Aber das zeigt uns allen wieder wie Primitiv du doch bist .....
TornotoThomas
 
Beiträge: 21
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 08:57

Re: Neues Werk einbauen

Beitragvon Watchmaker55 » Mo 5. Nov 2012, 12:05

Wenn, dann würde ich sowas an Uhren ausprobieren dessen Werke untereinander kompatibel sind. Hast du also 2 Billiguhren von denen eine defekt ist und dich ein Defekt der anderen nicht sonderlich stören würde kannst du natürlich umherprobieren....

Liegt dir etwas an der Uhr, lass es einen Fachmann machen.
Watchmaker55
 
Beiträge: 29
Registriert: Fr 2. Nov 2012, 10:47

Re: Neues Werk einbauen

Beitragvon Wolfsspitz » Mo 5. Nov 2012, 13:26

Waatchmaker hat bislang ja noch keinen einigermaßen brauchbaren Beitrag im Forum zustande gebracht. Daher freue ich mich ganz besonders, heute seine Premiere. Zum Probieren nehme man erst einmal eine Uhr, an der man kein Interesse hat. Richtig, stimme voll und ganz zu! Fein geschrieben. :D
Benutzeravatar
Wolfsspitz
 
Beiträge: 440
Registriert: Mo 23. Apr 2012, 19:15
Wohnort: Waren/Müritz

Re: Neues Werk einbauen

Beitragvon Markus » Mo 5. Nov 2012, 14:07

Wolfsspitz hat geschrieben:Waatchmaker hat bislang ja noch keinen einigermaßen brauchbaren Beitrag im Forum zustande gebracht.


Wer im Glashaus sitzt...
Markus
 
Beiträge: 491
Registriert: Do 3. Feb 2011, 09:59
Wohnort: verkaufe diverse Uhren, Anfrage per PN

Re: Neues Werk einbauen

Beitragvon Sessi87 » Do 8. Nov 2012, 16:39

Wolfsspitz hat geschrieben:Beim ersten Mal ist (war) doch jeder aufgeregt, hat kleine Fehler gemacht. Manche dieser Fehler sind jetzt schon erwachsen, andere kann man getrost als Erfahrung abhaken...


Man könnte meinen, dass du hier über dein Sexualleben sprichst...

Ach ne... ging ja nur um den Tausch von einem Werk.

Mein Tip an TE : Lass die Finger davon... geh zum Fachmann und werde glücklich :ugeek:
Sessi87
 
Beiträge: 7
Registriert: Di 16. Aug 2011, 19:42

Nächste

Zurück zu Wie ist es um die Zeitgenauigkeit von Replica Uhren bestellt?

Wer ist online?

Mitglieder: Google [Bot], jeffkc69