Versand über Norwegen?

Versand über Norwegen?

Beitragvon sebastiian » Mo 15. Apr 2013, 13:25

Hallo Leute. Viel liest man über den Weg China --> UK --> Deutschland, um die Replika irgendwann in seinen Händen halten zu können. Habt ihr schon mal was von China --> UK --> Norwegen --> Deutschland gehört? Das ist mir nämlich vor Kurzem zu Ohren gekommen und ich frage mich, ob dieser Weg tatsächlich so sinnvoll ist. Immerhin befindet sich Norwegen nicht in der EU.

Was denkt ihr?
sebastiian
 
Beiträge: 10
Registriert: Fr 13. Apr 2012, 21:14

Re: Versand über Norwegen?

Beitragvon zeitrahmen » Fr 19. Jul 2013, 07:08

Rein von der Logik her, mit dem gesunden Menschenverstand betrachtet, macht es keinen Sinn.

1. Ist die Uhr in UK, dann ist diese in der EU angekommen - (Teil)Ziel erreicht
2. Weiterversand nach Norge erhöht die Kosten, verlängert die Versandzeit
3. Macht eine weitere Kontrolle, Norge ist ja keineswegs EU, nötig
4. Macht erneute Kontrolle bei der Einfuhr aus Norge in die EU wahrscheinlich

OK, es sei denn Du mmöchtest Deine Uhr nach Norge geliefert haben damit Du beim Fischen die Zeit nicht vergißt.
zeitrahmen
 
Beiträge: 18
Registriert: Mi 10. Jul 2013, 05:06

Versand über Norwegen

Beitragvon moriinahka » Do 5. Mär 2020, 22:34

Vor längerer Zeit hab ich hier mal ein Gedicht gepostet, komm du du letzter in der Interpretation steht sehr viel über die Gedanken Rilkes über den Tod kurz vor seinem eigenen Tod
moriinahka
 
Beiträge: 1
Registriert: Fr 28. Feb 2020, 17:06


Zurück zu Replica Uhren und Zoll

Wer ist online?

Mitglieder: Google [Bot]