Reparatur beim Uhrmacher?

Reparatur beim Uhrmacher?

Beitragvon snooker » Do 11. Mär 2010, 09:15

Hallo Forum!

Meine Replica läuft seit einigen Tagen nicht mehr! Kann mir von Euch
vielleicht jemand einen Tipp geben, ob man die Replica zur Reparatur zum
nächsten Uhrmacher bringen oder doch besser einschicken sollte (wenn das
möglich ist!)? Ist meine erste Replica, und ich bin da ziemlich überfragt….

Danke Euch im Voraus!
snooker
 

Re: Reparatur beim Uhrmacher?

Beitragvon Oben » Do 11. Mär 2010, 10:06

Hallo snooker,

Du kannst Deine Uhr zu jedem Uhrmacher bringen. Es sind ja die gleichen Materialien verbaut wie bei allen anderen Uhren auch. Einschicken kannst Du Dir deshalb schenken. Allein für die Versandkosten bekommst Du schon eine Reparatur beim Uhrmacher.
Oben
 
Beiträge: 2
Registriert: Mi 10. Mär 2010, 22:22

Re: Reparatur beim Uhrmacher?

Beitragvon kosamba » Fr 14. Mai 2010, 14:50

das ist nicht ganz richtig, wenn es sich um eine neue Uhr handelt. Ich habe eine Rolex, die immer stehen geblieben ist. Nach Rückfrage per Mail an Alex wurde mir ein Uhrmacher in Hamburg genannt (offensichtlich Vertragswerkstatt. Die Einsendung kostet nur das Einschreibeporto in Deutschland. Nach einer Woche hatte ich die Uhr zurück. Funktionierte aber immer noch nicht richtig. Habe ich nach Rücksprache nochmals eingeschickt und bekam dann innerhalb von einer Woche eine neue Uhr, die jetzt einwandfrei funktioniert. Da kann man doch nicht meckern!

Hatte mal von einem anderen Anbieter eine Replica, die ich nach Österreich an ein Postfach wegen Defekt schicken musste. Habe dann nie mehr was von gehört und die Uhr abgeschrieben.
Insofern ist der Service bei Watchcopy für mich perfekt.
Übrigens: das ist bereits die 4 Swiss Replica von Watchcopy. Bis auf die letzte Rolex haben alle von Anfang an funktioniert! Perfekte Qualität!
Kosamba
kosamba
 
Beiträge: 1
Registriert: Fr 14. Mai 2010, 14:35

Re: Reparatur beim Uhrmacher?

Beitragvon rhino1976 » Do 27. Mai 2010, 12:47

Oben hat geschrieben:Hallo snooker,

Du kannst Deine Uhr zu jedem Uhrmacher bringen. Es sind ja die gleichen Materialien verbaut wie bei allen anderen Uhren auch. Einschicken kannst Du Dir deshalb schenken. Allein für die Versandkosten bekommst Du schon eine Reparatur beim Uhrmacher.



ich habe eine defekte Replica einer Panerai Luminor Marina Automatik, habe bei zwei Uhrmachern eine Repraratur versucht, bin beide Male wegen "Fälschung" abgeblitzt. Einer hat zumindest mal reingeschaut und mir gesagt, dass sie reparabel ist. Kann mir jemand einen Tipp geben für einen Uhrmacher in Hamburg, Hannover oder Berlin, wo ich wirklich eine Reparatur durchführen lassen kann?
rhino1976
 
Beiträge: 1
Registriert: Do 27. Mai 2010, 12:43

Re: Reparatur beim Uhrmacher?

Beitragvon walter graf » Mi 2. Jun 2010, 08:09

Ich habe von watchcopy eine Hublot Uhr defekt angeliefert bekommen ( Verschluss defekt ) sofort an die Uhrenwerkstatt in Deutschland gesandt.
Nach 1 Woche perfekt repariert zurück. ( Ohne Kosten für mich ) Danke .
walter graf
 

Re: Reparatur beim Uhrmacher?

Beitragvon ACDC » Di 14. Sep 2010, 10:40

Natürlich kann man seine Uhr zu jeden Uhrmacher bringen, aber auf den kosten bleibt man sitzen.
Hier wird mit einer 6 monatigen "Garantie" geworben, naja das stimmt nicht ganz.
Meine uhr läuft nach 4 Monaten nicht mehr und es handelt sich um eine ETA Replica, also fragte ich nach einer Reparatur.
Auf meine Anfrage wurde sehr patzig reagiert und auch nicht mehr geantwortet! Sehr schlechter Service nach den Kauf einer Uhr für knapp 300€!!!!!!!
ACDC
 

Re: Reparatur beim Uhrmacher?

Beitragvon Watchcopy » Di 14. Sep 2010, 14:58

Stimmt nicht. Wir geben 6 Monaten, aber reale Garantie mit Reparatur Stehle in Deutschland. Auch bitten wir Nach-Garantie Service. Falls war auf Garantie abgesagt, soll eine Grund davon sein. Falls teilen Sie uns mit Ihre Kunden Name, ich kann klaren Situation. Falls sagen Sie uns (wir versprechen nicht publizieren) Ihre Name nicht, ich Ich werde Ihre Mitteilung als Böswillig und unbegründet betrachten.
Watchcopy
 

Re: Reparatur beim Uhrmacher?

Beitragvon kollegah » Do 14. Okt 2010, 15:58

hallo leute.
hatte am 13.4.10 eine submariner gekauft(watchcopy).
schnelle lieferung.kurz vor ablauf der garantie (1 woche),
habe ich den stein in der lünette verloren.
meldete mich bei watchcopy und bekam innerhalb minuten
kontakt und ne reperaturadresse in deutschland.
ich kann es kaum glauben, 6TAGE später bekam ich die uhr
ohne rechnung zurück per päckchen.
alles in allen.
super kontakt und super service.
kollegah
 
Beiträge: 1
Registriert: Do 14. Okt 2010, 15:48

Re: Reparatur beim Uhrmacher?

Beitragvon zeins » Di 30. Nov 2010, 12:25

Hallo,
ich habe vor ca 1 Jahr eine Replika ETA Uhr gekauft. Nun lässt sich die Krone nicht mehr festdrehen und das Datum läuft auch nicht mehr.

Hat jemand eine Adresse für mich wo ich meien Replika reparieren lassen kann ?

Hänge aus " Erinnerung " an dieser Uhr ansonsten hätte ich ne neue gekauft.

Bin für jedne Tip dankbar.

Leider bekomme ich von dem Shop wo ich die Uhr damals gekauft hatte magels Bestellnummer keine Adrese für eine Reparatur in Deutschland obwohl Sie damit werben !?! Bin etwas verärgert und hoffe auch Eure Hilfe.

Danke

Zeins
zeins
 
Beiträge: 1
Registriert: Di 30. Nov 2010, 12:21

Re: Reparatur beim Uhrmacher?

Beitragvon zigo » Do 16. Dez 2010, 00:08

Ich komme aus Hamburg und wäre auch sehr dankbar für eine Kontaktadresse des Uhrmachers.In der Tat sind fast alle sehr patzig bei Replikas.
zigo
 
Beiträge: 18
Registriert: Mi 15. Dez 2010, 23:43

Nächste

Zurück zu Wo kann ich eine defekte Replica Uhr reparieren lassen?

Wer ist online?

Mitglieder: ai60

cron